|  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
  |  
560 DAC
  |  

 

soulution 560 D/A-Wandler

Für optimalen Klang darf an der Quelle nichts verloren gehen. Dies trifft für High Resolution Files noch stärker zu als dies für die Wieder­gabe von CD und SACD ohnehin der Fall war. Kein noch so guter Ver­stärker oder Laut­sprecher kann wett­machen, was an der Quelle verloren geht. Genau dies macht die Qualität der Aufnahme und des Signal­lieferanten in der High Fidelity so elementar.

Unser 560 D/A-Wandler erfüllt die hohe Vorgabe mir Bravour: Alle musikalischen Informationen aus der digitalen in die analoge Welt trans­portieren, nichts weglassen und nichts hinzufügen.

Highlights

 

Philosophie

Der 560 D/A-Wandler basiert in vielen Bereichen auf den bewährten technischen Lösungen, die bereits im soulution 541 SACD-Player zum Einsatz kommen. Erst die Synthese vieler Faktoren stellt im exakt abgestimmten Zusammen­wirken sicher, dass an der digitalen Quelle der HiFi-Wiedergabe nichts verloren geht: Höchst­wertige Schnitt­stellen für optimale Empfang der digitalen Daten, ein hoch­präziser Mastertakt-Generator, der Jitter erst gar nicht aufkommen lässt, eine intelligente digitale Signal­aufbereitung mit Over­sampling und Zero Phase Technologie und analogen Ausgangs­stufen in Vor­verstärker­qualität.

 

Layout

Der konsequente Dual-Mono-Aufbau der Ausgangs­stufen sowie die Trennung der Netz­teile für die Digital­elektronik und für die analogen Ausgangs­stufen sprechen für sich. Die digitale Lautstärke­regelung erlaubt es, den 560 D/A-Wandler direkt mit dem Verstärker zu verbinden.

 

Oversampling

Die digitalen Audio­daten werden gepuffert, ein leistungs­fähiger DSP ist für die Umrechnung auf 24 Bit/384 Kilo­hertz zuständig. Unsere Maxime in Sachen Up- und Over­sampling: Nicht die höchste Taktrate hat Vorrang, sondern die höchste Präzision bei der Inter­polation der Zwischen­werte. Dabei ermöglicht der Polynom-Algorithmus des Digital-Spezialisten Anagram Technologies eine hoch­präzise Kurven­berechnung zur Inter­polation der Zwischen­werte. Weil wir PCM-Wandler natur­gemäss als überlegen erachten, konvertieren wir auch DSD-Signale vor der finalen D/A-Wandlung in das PCM-Format.

 

Der 560 D/A-Wandler ist mit soulution's einzig­artiger Zero-Phase-Technology aus­ge­rüstet. Dabei werden selbst minimalste Zeit­fehler welche in der analogen Filter­stufe des D/A-Wandlers ent­stehen könnten eliminiert. Jeder D/A-Wandler benötigt im Aus­gang ein Low-Pass-Filter zur Unter­drückung von Aliasing Frequenzen. Das für den 560 D/A-Wandler ver­wendete Bessel-Filter 3ter Ordnung, mit einer Eck­frequenz von 120 kHz, weist eine Phasen­drehung von bis zu 15° bei 20kHz auf. Dank der Zero-Phase-Technologie weist das analoge Aus­gangs­signal des 560 D/A-Wandlers noch einen minimalen Phasen­fehler von< 1° im Bereich 20Hz - 100kHz auf. Diese einzig­artige Technologie bringt Sie noch näher an die Musik. Das Musik­signal ist damit frei von Zeit­fehlern. Dies sorgt für eine bisher unerreichte Plastizität, Luftigkeit und Frische in der Musik­wiedergabe. Nichts geht verloren!

 

DA-Wandler

Es wird ausschliesslich die hoch­wertige DA-Wandler­sektion der Burr-Brown PCM 1792 Wandler­bausteine genutzt, die bis zu einer maximalen Frequenz von 384 kHz getaktet werden können. Nicht genutzt werden die internen Upsampling- und Filter-Funktionen. Die Ausgangs­ströme der Wandler­bausteine des soulution 560 werden zuerst in eine Spannung um­ge­wandelt und ge­filtert. Dieser Strom-Spannungswandler arbeitet intern mit einer Band­breite von 40 Megahertz und legt damit den Grund­stein für höchste Stör­ab­stände und maximalen Dynamik­umfang in der analogen Ebene.

 

Ausgangsstufe

Die breitbandige Ausgangsstufe des 560 D/A-Wandlers arbeitet mit einer internen Frequenz­bandbreite von 20 MHz (-3 dB). Dank dieser enormen Geschwin­digkeit werden alle Details der Musik natur­getreu abgebildet. Es entsteht ein drei­dimensionales räumliches Klang­vergnügen.

 

Bedienung

Die Bedienung des 560 D/A-Wandlers erfolgt über die Tasten und den Drehknopf auf der Front. Zahlreiche Zusatz­funktionen erlauben eine Optimierung der gesamten HiFi-Anlage und eine optimale Abstimmung der verschiedenen Komponenten aufeinander.

 

Anschlüsse

Analoge Ausgänge:
- 1 x symmetrischer Ausgang (XLR)
- 1 x asymmetrischer Ausgang (RCA)

Digitale Ausgänge:
- 1 x SPDIF (RCA)
- 1 x AES/EBU (XLR)
- 1 x Optical (Toslink)

Digitale Eingänge:
- 1 x SPDIF (RCA)
- 1 x AES/EBU (XLR)
- 1 x Optical (Toslink)
- 1 x USB
- 1 x Ethernet

LINK-System
- 2 x RJ45

 

soulution 540 Digital-Player: Rückansicht

Messungen

 

FFT Analyse im DAC-Betrieb (96kHz, 24 Bit)

Alle Verzerrungskomponenten liegen unterhalb der -120dBr Marke und liegen damit klar unterhalb der Auflösung von 16Bit CD-Daten. Erst ab einer Messung mit hoch­auflösenden 24Bit Daten lassen sich dem 560 D/A-Wandler Verzerrungen nachweisen.

soulution 540 Digital-Player: FFT-Analyse
FFT Analyse im DAC-Betrieb (96kHz, 24 Bit)

Noisefloor

Das Eigen­rauschen des 560 D/A-Wandlers liegt bei ca. -160dBr, gemessen am maximalen Ausgangs­signal sowohl für tiefe als auch für hohe Frequenzen. Dies bildet die Basis für ein detailliertes und präzises Klangbild.

soulution 540 Digital-Player: Noisefloor
Noisefloor

Technische Daten

 

Nominalspannung
Model 220 – 240 V / 50 – 60 Hz 220 – 240 V
Model 100 – 120 V / 50 - 60 Hz 100 – 120 V
 
Verbrauch
OFF (standby) <0.5 W
ON 50 W
 
Main-Out
Ausgangsspannung symmetrisch 4 Vrms
unsymmetrisch 2 Vrms
Peak Output Current 0.2 A
Impedanz symmetrisch 10 Ω
unsymmetrisch 10 Ω
Frequenzgang (abhängig von Daten Format) DC-100 kHz
Verzerrungen (THD+N) <0.002 %
Rauschabstand 140 dB
Lautstärkeregelbereich 0...-80 dB
Balance <- 9...0...9 -> dB
 
Digital-Out
Ausgangsspannung SPDIF
500 mV p-p
AES/EBU 5 V p-p
Impedanz SPDIF 75 Ω
AES/EBU 110 Ω
 
Digital-In
Empfindlichkeit 0.3 - 5 V p-p
Impedanz SPDIF 75 Ω
AES/EBU 110 Ω
PLL – range +/- 100 ppm
 
USB Input
Empfindlichkeit 0.5 - 3.6 V p-p
PCM Auflösung 16 - 24 Bit
Frequenz 32 - 192 kHz
Audio Class 2.0 Nativ für OSX, Treiber für Windows benötigt PDFUSB Driver 1.22
PDFUSB Driver 1.61
 
LAN Input
Sensitivity 0.4 - 3.3 V p-p
PCM Auflösung 16 - 24 Bit
Frequenz 32 - 192 kHz
DSD Auflösung 1 Bit
Frequenz 2.82 - 5.64 MHz
File Formats FLAC (Free Losless Audio Codec)
WAV (Waveform Audio File Format)
MP3 (Mpeg Audio Layer 3)
ALAC (Apple Lossless Audio Codec)
AAC (Advanced Audio Coding)
AIFF (Audio Interchange File Format)
DSF and DFF (DSD stream file)
DXD (Digital eXtreme Definition) PDFFirmware 1.46
 
LINK-System +12 V